News

  • Heimspiele
  • Borussia M´gladbach vs. ASV Rurtal-Hückelhoven 4:40 (2:21)
    Bis die Oberliga Saison startet spielen wir in der Kreisliga. Am Sonntagnachmittag fuhren wir gut besetzt zum ersten Auswärtsspiel nach Mönchengladbach. Von Anfang an war es ein sehr einseitiges Spiel. Nach 2 Minuten starteten wir mit unserem ersten Tor und überließen nichts dem Zufall. Nach 4 Minuten stand es 1:3 für uns und ab da an starteten wir unseren Lauf bis zur 20 Minute und gingen mit 1:17 in Führung. Bis zur Halbzeit bauten wir unsere Führung bis zu einem 2:21 aus. Die Halbzeit Besprechung war kurz und schmerzlos, wir nahmen uns vor in der zweiten Halbzeit mehr zu probieren und Spielzüge zu üben. So wirklich umsetzen konnten wir das in der zweiten Halbzeit eher nicht, leider ließen wir uns eher etwas hängen und passten uns dem sehr langsamen Spieltempo unserer Gegner an. Die Angriffe der Gegner die teilweise Minuten dauerten nahm auch uns das Tempospiel raus, hatten wir mal den Ball netzten wir diesen direkt ein und stellten uns wieder in die Abwehr für längere Zeit. Am Ende fuhren wir mit einem deutlichen 4:40 Sieg nach Haus. Besonders schön war, dass wir bunt durchwechseln konnten und jeder im Angriff, sowie in der Abwehr, Verantwortung übernommen hat. Hervorzuheben ist, dass sich jede Feldspielerin in die Torschützenliste eintragen konnte und auch das wieder nur für eine super Teamleistung spricht. Wir bedanken uns bei den Zuschauern die mitgefahren sind und uns unterstützt haben. Es spielten:
    • Nicole im Tor
    • Michelle -14 Tore
    • Kristina – 4 Tore
    • Anna-Lena – 2 Tore
    • Nina – 2 Tore
    • Madleen – 7 Tore
    • Dilara – 6 Tore
    • Valerie – 3 Tore
    • Carlotta – 2 Tore
  • TV Beckrath gegen ASV Rurtal-Hückelhoven (18.09.2021)
    Es ist Samstagmorgen und wir sind aufgeregt und voller Vorfreude auf unser erstes Spiel als Trainer Team der C-Jugend. Um 09.45 Uhr kommt dann direkt eine schlechte Nachricht rein- eine unserer Spielerinnen ist leider erkrankt. Und jetzt? Müssen wir jetzt in Unterzahl spielen? Ein bisschen Angst kommt auf. Doch zum Glück kommt ganz schnell die Rettung- eine Spielerin aus der D-Jugend, Alina, erklärt sich bereit, uns spontan zu unterstützen. Wie wünschen unserem kranken Hühnchen gute Besserung und bedanken uns bei Alina für die spontane Unterstützung! Also fuhren wir dann doch etwas früher als geplant los und sammelten Alina noch schnell in Ratheim ein, um uns dann um 12 Uhr mit den Mädels in Hückelhoven an der Mehrzweckhalle zu treffen. Gesammelt fuhren wir dann nach Beckrath. In Beckrath angekommen hüpften die Mädels in ihre Trikots und es konnte endlich los gehen.  Nach ca. 30 Minuten Aufwärmen und einer Kampfansage, die saß – >> Haaaaau weg! << – wurde das Spiel dann angepfiffen. Unser neues Mannschaftsmitglied, Linnea, ließ nichts anbrennen und „haute“ den Ball in Minute 1.45 sofort ins gegnerische Tor. Auch die nächsten 4 Bälle gingen in das Tor der Beckrather. Nachdem Kristina 6.44 Minuten das Tor sauber halten konnte, mussten wir den Ball dann auch aus unserem Netz holen. Den Rest der ersten Halbzeit dominierten wir das Spiel und gingen mit stolzen 3:14 in die Halbzeitpause. Mit gestärktem Selbstbewusstsein gingen wir dann in die zweite Halbzeit und konnten auch hier die Oberhand behalten. Leider verletzte sich in der Mitte der zweiten Halbzeit eine Spielerin aus Beckrath und sie mussten mit 5 Feldspielern weiterspielen. Aus Solidarität entschieden sich unsere Mädels sofort, auch eine Spielerin vom Feld zu nehmen. Wir wünschen der Spielerin auf diesem Wege nochmals gute Besserung! Am Ende gingen wir dann voller Stolz als Gewinner vom Platz. Endergebnis: 7:34 Es spielten: Nina (Mannschaftskapitän), Kristina (im Tor), Linnea, Anna, Anna-Lena, Alina und Marieke.
  • Tschft. Grefrath II – ASV Rurtal Hückelhoven 1F 10:14 (3:8)
    Am frühen Sonntagnachmittag trafen wir im ersten Saisonspiel auf die zweite Damenmannschaft der Turnerschaft Grefrath. Nach einer holprigen Vorbereitung ohne Trainer wollten wir dennoch im ersten Saisonspiel Gas geben und uns nicht unter Wert verkaufen. Das Spiel begann mit viel Tempo. Die Grefratherinnen gingen mit 1:0 in Führung- es sollte jedoch die letzte Führung für die Gastgeberinnen bleiben…. Das erste Tor für uns fiel dann aber nicht aus dem Spiel heraus, sondern per 7m zum 1:1. Danach ging es mit den Toren eher schleppend weiter. Über ein 1:2, 2:2 und 2:3 konnten wir uns dann ab der 10. Minute langsam absetzen. In der Abwehr standen wir sehr sicher. Angriffe, die dann doch zum Abschluss führten, entschärfte eine sehr gut aufgelegte Joana Henßen im Tor. Das Tempo wurde stetig erhöht und wir fanden uns in einem schnellen Spiel wieder. Im Laufe der ersten Halbzeit kassierten wir drei 2- Minutenstrafen, aber auch dadurch ließ sich unsere Abwehr nicht verunsichern. Am Ende der 1. Halbzeit gingen wir mit einem deutlichen 3:8 in die Pause. Klare Ansage: Konsequenz im Torabschluss, ein Auge auf die Außen und in der Abwehr weiterhin sicher stehen! Die 2. Halbzeit begann, ebenso wie die 1., mit einem Gegentor zum 4:8. Wir kamen im Angriff nicht mehr ganz so ins Spiel wie in der 1. Halbzeit. Wir kassierten nun auch unnötige Gegentore, die uns unseren Sieg aber nicht mehr nehmen konnten. Am Ende stand ein 10:14 auf der Anzeigetafel und der erste Saisonsieg war eingetütet. In der nächsten Woche geht es am Samstag (25.9., 18:00 Uhr) im ersten Heimspiel der Saison, gegen die Damen des TV Schiefbahn. Es spielten und trafen: Joana Henßen, Sandra Tanz (im Tor), Rebekka Knubben, Annika Zimmermanns (1), Lisa Falatik (1), Paula Zimmermanns, Helena Merkel (1), Sarah Ternes (1), Cindy Mathieu , Jennifer Peters, Emilie Jebram (1), Lisa Stops (9)
  • Qualifikationsspiele B-Mädels
    Mit 9 Mädels im Gepäck, davon 3 krank, fuhren wir am Sonntagvormittag zu den Qualispielen nach Duisburg-Homberg. Neu zusammengewürfelt und mit neuem Trainergespann sollte heute unser Tag werden! Da die Spiele heute nur 2x 10 Minuten gehen,  war uns klar, dass wir von der ersten Minute an voll da sein müssen. Verträumte 5 Minuten kann man sich heute nicht leisten! Um 13 Uhr starteten wir mit dem ersten Spiel unserer Gruppe gegen die Mädels des ATV Biesel. Bereits nach 13 Sekunden warf Michelle unser erstes Tor. So gingen wir in den nächsten Minuten direkt 0:3 in Führung. Nach unserem ersten Gegentor ließen wir nicht daran zweifeln, dass wir als Gewinner vom Platz gehen wollten und zogen bis zur Halbzeit direkt mit 1:6 davon. Wie im Trainingslager geübt, stand unsere Abwehr sicher und vorne liefen auch die Spielzüge 1:1 wie aus dem ff. Nach direktem Seitenwechsel ging es weiter. Zu keinen Zeitpunkt des Spieles liessen wir es zu, unsere Gegner rankommen zu lassen. Alles was unsere Abwehr nicht aufhielt, konnte unsere super aufgelegte Nicole entschärfen. Von insgesamt 4 gegen uns gepfiffene 7-Meter konnte Nicole direkt 3 halten. Auch in zwischenzeitlicher Unterzahl zogen wir von einem 2:6 über ein 3:10 bis hin zum 4:13 davon. 3 Sekunden vor Schlusspfiff verwandelte Dilara noch gekonnt einen Tempo, sodass wir nach dem ersten Spiel mit einem 4:14 vom Platz gingen. Nach einer kurzen Pause ging es zum zweiten Spiel gegen die Mädels vom Welfia M´gladbach, die zuvor bereits gegen Erkelenz gewonnen hatten. Das Spiel startete deutlich ausgeglichener. Beide Mannschaften tasteten sich ran. Die Abwehrreihen standen sicher, doch unsere Mädels fanden immer wieder den Weg ins Tor von Welfia. Mit 3:2 konnten wir das erste mal in Führung gehen, dass schaltete den Turbo frei und die letzten Minuten der ersten Halbzeit gehörten nur uns. Wir gingen mit einem verdienten 6:2 in die Halbzeit. Mehr und mehr hatten die Welfen Probleme, unseren starken Angriff aufzuhalten, sodass es im gesamten Spiel zu sehr vielen 7-Meter für uns kam, die Michelle und Madleen sicher verwandelten. Die erste Hälfte der zweiten Halbzeit lag uns nicht. Wir ließen die Welfen zwar nicht näher rankommen, verwandelten aber selbst auch einige Würfe nicht. Am Ende gaben alle nochmal Vollgas und holten uns einen sicheren 9:5 Sieg nach Hause. ( Ob die Tore wohl noch wichtig werden würden?) Zum letzten Spiel des Tages ging es gegen die Mädels des TV Erkelenz 1860. Wir wussten zwar, dass wir es rechnerisch schon in die Oberliga geschafft hatten, wollten aber unbedingt auch noch den letzten Sieg mitnehmen. Auch dieses Spiel startete sehr ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften schenkten sich auch nur einen Ball. Nach fünf Minuten stand es 3:3. Wir verloren den Ball im Angriff und Erkelenz ging mit einem Tor in Führung. Den Tag in den Knochen ließen wir etwas nach und Erkelenz nutzte dies, um sich direkt mit 2 Toren abzusetzen. Wir hielten noch dagegen und konnten eine höhere Führung der Erkelenzer verhindern und gingen 5:7 in die Halbzeit. Sooooo… nochmal kurz durchatmen und alle restlichen Reserven nochmal aktivieren, so war zumindest der Plan. Wir starteten leider wieder etwas zu passiv in die zweite Spielhälfte, sodass Erkelenz bis 3 Minuten vor Ende mit 8:11 in Führung blieb. Die Mädels nahmen nochmal alle Kräfte in die Hand und gaben richtig Gas. 1 Minute vor Spielende stand es 10:11 die Erkelenzerinnen hatten den Ball. Nicole sicherte uns den Ball und wir hatten nochmal die Chance, den Ausgleich zu holen. Auch wenn uns dies am Ende nicht geglückt ist , war es toll zu sehen, wie alle nochmal an einem Strang zogen. Trotz der Niederlage im letzten Spiel gehen wir, durch unsere tolle Mannschaftsleistung, als Tabellensieger aus dem Turnier. Da haben sich die vielen Tore in den Spielen zuvor gelohnt 🙂 Auf gehts in die Oberliga !!!!! Einen großen Dank auch nochmal an alle Eltern und Zuschauer die den weiten Weg auf sich genommen haben und uns lautstark unterstützt haben !!